5 Min. Lesezeit

Social Media ROI berechnen und erhöhen: Tipps für Unternehmen

Social Media ROI berechnen und erhöhen: Tipps für Unternehmen

Beim Social Media Marketing zählen messbare Ergebnisse. Denn nur so weißt Du, welche Deiner Maßnahmen erfolgreich waren – und wo Du noch nachbessern kannst. Wenn Dein Unternehmen in den sozialen Netzwerken aktiv ist, gilt der ROI (Return of Investment) als entscheidender Faktor. In diesem Artikel erklären wir Dir, was es mit dem Social Media ROI auf sich hat, wie Du ihn berechnest, welche Metriken wichtig sind – und warum es überhaupt sinnvoll ist, diesen Wert im Blick zu behalten. Außerdem geben wir Dir praktische Tipps, um den ROI Deiner Social-Media-Maßnahmen zu verbessern.

 

Was ist der Social Media ROI?

 

Der Social Media ROI ist eine wichtige Kennzahl, mit der Du misst, wie effektiv Deine Ausgaben für Dein Social Media Marketing im Vergleich zu dem daraus resultierenden Nutzen sind. Der ROI gibt Dir also grundsätzlich Auskunft darüber, wie viel Du für jeden investierten Euro zurückbekommst. Dieser Wert ist vor allem bei digitalen Marketingstrategien wichtig, weil er Dir anzeigt, welche Deiner Kampagnen erfolgreich waren – und welche aus finanzieller Sicht unter den Erwartungen geblieben sind.

Mit dem Social Media ROI misst Du aber nicht nur den finanziellen Erfolg Deiner Maßnahmen, sondern hast auch eine Benchmark für Deine Social-Media-Strategie: Du und Dein Social-Media-Team verstehen so besser, welche Inhalte, Kampagnen oder Plattformen die besten Ergebnisse liefern und wie sich Deine Ausgaben, die Du für Deine Social-Media-Präsenz tätigst, auf Dein Business auswirken.

Um Deinen Social Media ROI korrekt zu berechnen, solltest Du Deine Ausgaben so genau wie möglich erfassen und auch die indirekten Kosten und Erträge mit einbeziehen. Zu den direkten Kosten zählen zum Beispiel Deine Ausgaben für Social Media Ads. Indirekte Kosten umfassen den Lohn Deines Social-Media-Teams oder die Nutzung von SaaS-Anwendungen und anderer Tools, die kampagnenübergreifend zum Einsatz kommen.

 

Warum ist der Social Media ROI wichtig?

 

Der Social Media ROI ist nicht nur eine wichtige Metrik, mit der Du die Effektivität Deiner Ausgaben im Verhältnis zum erzielten Umsatz berechnen kannst. Der Wert dient auch als Instrument zur strategischen Bewertung und Planung Deiner Marketingmaßnahmen. Der Social Media ROI bietet Dir und anderen Führungskräften Deines Unternehmens einen klaren Hinweis auf die Rentabilität bestimmter Maßnahmen.

Und Deinem Marketing-Team ermöglicht der Social Media ROI wiederum, die Kampagnen noch effektiver zu gestalten: Ihr könnt genau analysieren, welche Maßnahmen den größten Return liefern und wo ihr Ressourcen anders allokieren oder sogar Kosten senken müsst.

So lenkt ihr auch den Fokus von sogenannten Vanity Metrics (also Likes, Shares oder die Zahl Eurer Follower) auf konkrete und geschäftsorientierte KPIs, wie beispielsweise die Leadgenerierung, die Verbesserung Eures Kundenservices oder die Steigerung Eures direkten Umsatzes durch Social-Media-Kanäle.

Nicht zuletzt unterstützt der Social Media ROI auch Deine langfristige strategische Planung im Hinblick auf Dein Online-Marketing: Er bietet eine Datenbasis, die es Deinem Unternehmen ermöglicht, Trends zu identifizieren, die Performance Deiner Maßnahmen zu verfolgen und Dein Marketing an sich ändernde Marktbedingungen anzupassen.


 

Social Media ROI berechnen: Wie geht das?

Der Social Media ROI gibt Dir klare Antworten darauf, ob sich Deine Ausgaben im Bereich Social Media Marketing auch wirklich bezahlt machen, sprich: Ob Du am Ende mehr herausbekommst, als Du investiert hast.

 

Social Media ROI Formel

Die knappe Formel für die Berechnung Deines Social Media ROI lautet:

Social Media ROI = (Einnahmen über Social Media – Gesamtausgaben) x 100 / Gesamtausgaben = ROI in Prozent

Das Ergebnis ist ein Wert in Prozent. Ist es eine positive Zahl, hast Du mehr eingenommen als ausgegeben. Umgekehrt bedeutet ein negativer Wert, dass Deine Ausgaben die Einnahmen übersteigen.

 

Social Media ROI Metriken 

Die Metriken, die Du zur Berechnung des Social Media ROI heranziehst, orientieren sich an Deinen übergeordneten Geschäftszielen. Diese Ziele bestimmen, welche Maßnahmen Du für Dein effektives Marketing benötigst und welche Ausgaben damit verbunden sind.

Zu möglichen Zielen, die Deine Social Media ROI Metriken bestimmen, gehören u. a.:

  • Traffic steigern: mehr Besucher auf Deinem Blog, Deiner Website oder Deinen Social-Media-Profilen
  • Reichweite steigern: mehr Sichtbarkeit und mehr Follower
  • Thought Leadership stärken: Dein Unternehmen als vertrauenswürdiger Partner bei Deinen Kunden und Geschäftspartner etablieren
  • Leads generieren: Nutzer, die bisher nicht mit Deinem Unternehmen in Berührung gekommen sind, zu Fans und Followern machen
  • Mehr Conversions und Verkäufe: Follower zu Kunden machen
  • verbessertes Employer Branding: Dein Unternehmen attraktiv für zukünftige Mitarbeiter machen


 

Tools für die Messung von Social Media ROI

 

Es gibt zahlreiche Tools, die Dir dabei helfen können, den ROI Deiner Social-Media-Aktivitäten zu messen. Diese Tools bieten neben der reinen Berechnung Deines Social Media ROI oft auch Möglichkeiten, Deine Kampagnen zu automatisieren und deren Performance zu tracken.

Diese Tools können Dir bei der Messung Deines Social Media ROI helfen:

  • Google Analytics: Google Analytics bietet Dir umfassende Funktionen für das Tracking von Kampagnen und ermöglicht es Dir, Deine Maßnahmen kontinuierlich zu optimieren.
  • Hootsuite: Hootsuite ist die bekannteste Social Media Suite und bietet neben der Berechnung des Social Media ROI viele weitere Funktionen, die Dir Dein Social Media Marketing erheblich vereinfachen.
  • Swat.io: Die ganzheitliche App von Swat.io ist ebenfalls darauf ausgelegt, Dein gesamtes Social Media Management zu vereinfachen. So wie Hootsuite bietet auch Swat.io viele Möglichkeiten, die Performance Deiner Marketingmaßnahmen in Echtzeit zu tracken und so einen genauen Social Media ROI zu berechnen.

 

Tipps zur Steigerung des Social Media ROI

 

Der Social Media ROI ist eine Kennzahl, die Dir die Budgetierung Deiner Marketingmaßnahmen erleichtert und zugleich anzeigt, welche Deiner Maßnahmen erfolgreich waren und welche nicht.

Welche Bedeutung die Kennzahl für Dein Marketing hat, hängt von Deinem Unternehmen, Deiner Branche und auch von Deinen Zielsetzungen ab. Grundsätzlich ist aber ein positiver Social Media ROI besser. Denn das heißt ja, dass die Einnahmen, die Du mit Deinen Social-Media-Aktivitäten generierst, höher sind, als Deine Ausgaben.

Um den ROI Deiner Social-Media-Bemühungen zu maximieren, gibt es mehrere Strategien, die Du anwenden kannst:

  • Senke die Kosten: Der erste Tipp ist auch der offensichtlichste. Wenn Du Deine Marketingausgaben reduzierst, erhöht sich bei der Berechnung Deines Social Media ROI natürlich auch dessen Wert.
  • Investiere in die Weiterbildung Deiner Mitarbeiter: Eine der effektivsten Methoden zur Steigerung des ROI sind fähige Mitarbeiter. Gut ausgebildete Social Media Manager arbeiten strategisch und kosteneffizient. Im besten Fall kennen sie Dein Unternehmen und sind gleichzeitig in der Welt der sozialen Medien zuhause – so entstehen Kampagnen, die auf Social Media funktionieren und zugleich Deine Unternehmenswerte nach außen transportieren.
  • Denke langfristig: Langfristige und zielgerichtete Social-Media-Strategien sind oft erfolgreicher als kurzfristige Kampagnen. So baust Du eine dauerhafte Beziehung zu Deiner Zielgruppe auf, stärkst deren Vertrauen in Dein Unternehmen und förderst langfristiges Engagement.
  • Nutze A/B-Tests: Experimentiere mit verschiedenen Inhalten und Strategien, um zu sehen, was am besten funktioniert. A/B-Tests helfen Dir, Deine Social-Media-Beiträge zu optimieren und den ROI effektiv zu steigern.
  • Konzentriere Dich auf die wichtigen KPIs: Je nachdem, was Deine Ziele sind, gibt es wichtige und weniger wichtige Kennzahlen, auf die Du achten solltest. Statt Dich zum Beispiel auf die Zahl der Likes oder Kommentare zu fokussieren, kannst Du Deine Maßnahmen im Hinblick auf Leadgenerierung oder Conversion anpassen. In den meisten Branchen ist die Anzahl der Follower nicht der aussagekräftigste Wert, was den Erfolg Deiner Social-Media-Aktivitäten angeht.
  • Analysiere Deine Kampagnen: Setze auf fortschrittliche Tools, mit denen Du Monitoring in Echtzeit betreiben kannst: Neben der Messung von KPIs bringst Du so auch in Erfahrung, was Deine Zielgruppe interessiert und welcher Content bei ihnen ankommt.

Nutze das volle Potenzial von Social Media

Der Social Media ROI liefert Dir wertvolle Insights, mit denen Du die Finanzplanung und die Performance Deines Marketings verbessern kannst – vorausgesetzt Du hast fähige Mitarbeiter, die Dir bei der Optimierung Deiner Marketingstrategie helfen. Mit dem Weiterbildungsangebot von Distart kannst Du Deine Mitarbeiter in nur wenigen Monaten zu Social Media Managern ausbilden lassen und so in kürzester Zeit Dein eigenes Social-Media-Team aufbauen – berufsbegleitend und staatlich gefördert. 

Vereinbare hier Dein kostenloses Erstgespräch

Fazit: Social Media ROI – eine wichtige Kennzahl

Der Social Media ROI ist mehr als nur eine Zahl – er ist ein wesentlicher Indikator für den Erfolg Deiner Strategien im Social Media Marketing. Mit den richtigen Mitarbeitern, umfangreichen Tools und gezielten Optimierungsmaßnahmen kannst Du nicht nur Deinen ROI verbessern, sondern auch das volle Potenzial Deiner Social-Media-Aktivitäten ausschöpfen. So stellst Du sicher, dass Deine Posts, Tweets und Reels so effektiv performen wie möglich.

Social Media Marketing: Vor- und Nachteile | Distart

Social Media Marketing: Vor- und Nachteile | Distart

Social Media ist heute längst nicht mehr nur eine Plattform für persönliche Interaktionen, sondern ein mächtiges Werkzeug für Dein...

Read More